Casa per Ferie Lumen

Via Trieste 62 - 32020 Falcade (BELLUNO) +39 335 7590296 +39 0437 942360 +39 0437 942147 lumen@accoglienza.diocesi.it Buchen

Lumen symbolisiert den Treffpunkt zwischen Tradition und Innovation. Diese Unterkunft war der historische Sitz der Schule wenn Albino Luciani der Vikar der Diözese Belluno war; seitdem ist das Gebäude komplett renoviert worden und ab den Sommer 2014 begann es seine Aktivität als Touristenempfang. Die ganze Struktur des Gebäudes gehört zur Energieklasse A mit Fussbodenheizung, Solarkollektoren und Geothermie-Anlage und ist speziell für die Bedürfnisse von Gästen mit Behinderungen ausgestattet. Das Ferienhaus Lumen ist mit den traditionellen Materialien der dolomitischen Architektur eingerichtet und bietet ausreichenden Platz für den Empfang von Familien und Gruppen an. Das Ferienhaus Lumen besetzt eine ruhige und sonnige Position in der Nähe von der Ebene von Falcade mit Blick auf das wunderschone Biois-Tal; es ist der ideale Startpunkt für eine lohnende Erfahrung in den Dolomiten.

Gasthaus Lumen ist nur 3 Fahrminuten von der Talstation der Sesselbahn Molino-Le Buse im Ortsteil Molino, die den Ausgangspunkt für das Alpe Lusia-San Pellegrino-Skigebiet (das Ex-Trevalli-Skigebiet) für Falcade ist, entfernt; das Alpe Lusia-San Pellegrino ist ein wunderschönes Skigebiet, das aus den Urlaubsorten Falcade, Moena und Passo San Pellegrino besteht; das Alpe Lusia-San Pellegrino-Skigebiet liegt an der Grenze zwischen der Provinzen Belluno Trentino-Südtirol und bietet mehr als 100 km perfekt präpartierter Skiabfahrten und 24 moderne Aufstiegsanlagen, 3 Snowparks, Boardercross-Pisten, gemütliche Berghütten und Après-Skis, wunderschöne Skikindergärten mit Babysitter-Dienst, aufblasbaren Spielen, Bobbahnen und Übungshängen, den Col Margherita Freeride Park (das einzige Freeride-Gebiet des Dolomiti Superski), die faszinierende "Skitour der Emotionen" und eine der längsten Skipisten der Dolomiten, die so genannte "Pista degli Innamorati" (10 Km), die sich von der Spitze des Col Margherita (2513 m) bis zum Zentrum von Falcade (1140 m) erstreckt. Zusätzlich zu der jahrzehntealten Tradition des alpinen Skilaufs zählt Falcade unter seinen Einwohnern viele Spitzensportler bezüglich Ski Nordisch; das Langlaufzentrum "Pietro Scola", das sich im Winter auf der "Piana di Falcade" (die weite Ebene im Dorfzentrum) befindet, ist mit seinen 10 km Langlaufloipen (2 davon mit einem effizienten Beleuchtungssystem ausgestattet sind) der Stolz des Tals. Im Gares-Tal liegt das Langlaufzentrum Franco Manfroi, das 5 km Langlaufloipen durch sein wunderschönes Wald bietet. Die antike Kirche von Falcade Alto ist den Heiligen Fabiano und Sebastian gewidmet; sie wurde im 15. Jahrhundert in gotischem alpenländischen Stil errichtet. Zu den bekannten, in Falcade geborenen Persönlichkeiten zählt der Künstler Augusto Murer (1922-1985), ein der wichtigsten italienischen Bildhauer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Einige seiner wichtigsten Werke werden im Augusto Murer Museum ausgestellt, wo sich einst das Atelier des Künstlers befand. Das Museum ist nur wenige Meter von der Talstation der Sesselbahn Molino-Le Buse entfernt. Weiterhin erhält das Biois-Tal mehr als 300 historische Scheunen (die so genannte "tabià"), viele davon auch zwei Jahrhunderte alt sind. Im nahe gelegenen Dorf Canale d'Agordo können die Gäste das interessante Museum des Papstes Johannes Paulus I und das älteste Gebaude des Tals (die "Casa delle Regole") besuchen; im Gares-Tal findet man ein wunderschönes Biotop, die alte Ortschaft Gares und den spektakulären Comelle-Wasserfall. Im Sommer bieten Falcade und das Biois-Tal zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, Kletterrouten und Klettersteigen, MTB-Trails; Falcade ist auch ein beliebtes Ziel für Radfahrer und Motorradfahrer dank der nahen Bergpässe San Pellegrino und Valles.

Unterkunft kontaktieren