Alleghe zu leben

Ein Dorf zu leben das ganze Jahr

Alleghe ist ein schönes Bergdorf der Dolomiten mit seinem gleichnamigen wunderbaren See, das auf 979 m. über den Meerspiegel am Fuß des eindrucksvollen Civetta-Berges (3220 m) liegt. 

Der Alleghesee wurde 1771 durch einen riesenhaften Erdrutsch des Monte Piz gebildet; heutzutage ist der See eine wichtige touristische Attraktion und eine wertvolle Ressource für Alleghe: auf seinem Wasser kann man eine faszinierende Boots- oder Tretbootsfahrt genießen; die Wanderung rund um den See ist ein einfacher Spaziergang für die ganze Familie; wenn die Temperaturen niedrig genug sind kann man im Winter auf der gefrorenen Oberfläche Schlittschuh laufen. Der See bei Sonnenuntergang, der Sie von der Skipiste, die ins Dorf führt, bewundern können, ist ein Blick, der immer große Gefühle gibt.

 

Die Pioniere des Alpinismus waren von dieser unberührten Bergwelt fasziniert, und gingen auf Eroberung des Civetta, des Monte Pelmo und der Marmolada mit ihrer alles überragenden Schönheit. Auch heute treffen sich in Alleghe alle diejenigen, die auf atemberaubende Klettertouren an der gewaltigen Nordwand des Civetta (Stufe VI) gehen wollen. 

Alleghe ist nicht nur wegen seines schönen Sees bekannt, sondern auch für sein Eisstadion 'Alvise de Toni'. Die Eishockeymannschaft spielte in der A-Klasse um den italienischen Meistertitel. In der letzten Zeit erlebt Alleghe einen Moment von großer Entwicklung in Bezug auf Fahrradtourismus: aufgrund seiner zentralen Lage ist Alleghe ein beliebtes Ziel sowohl für Straßen-Radsport-Teams, die hier auf den nahegelegenen Bergpässen am besten trainieren können, als auch für die Liebhaber des Mountainbikes.