Skibergsteigen und freeride

.

Das Skibergsteigen ist eine Sportart, die immer mehr Anhänger findet. Es handelt sich um eine Mischform zwischen dem eigentlichen Skisport und dem Bergsteigen: Die Verwendung von geeigneten Skiern und Seehundfellen ermöglicht es, sich im Winter in den Bergen aufzuhalten – sowohl beim Auf- als auch beim Abstieg. Der Sport erlaubt einen engen Kontakt mit der Natur, den Ausblick auf atemberaubende Panoramen und vereint die Passion für den Skisport mit der für das Bergsteigen. 

Die Abhänge des Monte Civetta sind von unzähligen Pfaden für die Liebhaber des Skitourengehens bedeckt; in der Folge finden Sie einige unserer Empfehlungen mit Einzelheiten über die Strecken und anderen nützlichen Informationen, die Ihnen helfen, sich in dieser begeisternden Disziplin zu versuchen.

ACHTUNG: Vergessen Sie nicht, die Bergführer zu kontaktieren, die in diesem Gebiet tätig sind, damit die völlige Sicherheit Ihres Bergerlebnisses gewährleistet ist! 

Eine neue Art, die zur Verfügung stehenden Gebirgslandschaften zu nutzen und zu interpretieren, die das Skifahren im freien Gelände abseits von überlaufenen Pisten erlaubt, wo man den eigenen Stil und seine technischen Fähigkeiten auf atemberaubenden Abfahrten erproben kann.

Wenn Sie sich dem Zauber eines Skilaufs auf unberührtem Schnee hingeben möchten, sollten Sie sich – vor allem die weniger Erfahrenen unter Ihnen – mit den Bergführern des Gebiets in Verbindung setzen, die Sie gern begleiten und Ihnen in den Bergen den höchsten Sicherheitsstandard gewährleisten, sowie den Schnee- und Lawinenbericht konsultieren. Denken Sie daran, dass sich der Schwierigkeitsgrad einer Abfahrt aufgrund von Variationen der aktuellen Wetter- und Schneebedingungen verändern kann!

BEI DEN STRECKENINFOS HANDELT ES SICH LEDIGLICH UM UNGEFÄHRE ANGABEN, WAGEN SIE NIEMALS EINE ABFAHRT ABSEITS VON DER PISTE, WENN SIE NICHT ENTSPRECHEND AUSGERÜSTET SIND UND NICHT VON QUALIFIZIERTEN BERGFÜHRERN BEGLEITET WERDEN.