Arabba

Der Charme der Dolomiten

Arabba ist ein touristischer Ortsteil der Gemeinde Livinallongo del Col di Lana (Buchenstein) im Hoch Agordino; Arabba liegt im Herzen der Dolomiten, überragt von der mächtigen Sella Gruppe, am Fuße des Passo Pordoi (Pordoijoch) und Passo Campolongo. Den Meisten ist es als Wintersportgebiet bekannt (Fodom ist ein der 4 Täler der weltbekannten Sella Ronda-Skitour), aber auch im Sommer hat es seine Reize, sei es, dass man Entspannung sucht, sei es, dass man als Sportbegeisterter auf Trekkingtour gehen will, mit dem Mountainbike die Gegend erkundet, oder mit dem Sportrad. Die alte Mühle, das Museum für die Geschichte, Gebräuche und Trachten der Ladiner, das Denkmal für Katharina Lanz, einer einheimischen Heldin, die Gedenkstätte am Passo Pordoi, das Kriegerdenkmal der Salesei, zum Gedenken an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs, die Reste der Festung „La Corte“, all das zusammen hat einen großen geschichtlichen und kulturellen Wert, und prägt Bild dieser Region, aber das Symbor der Region ist sicherlich das Schloss Andraz-Buchenstein.

Arabba, Marmolada, Sellaronda

 

 

Arabba ("Buchenstein" auf Deutsch) ist ein faszinierendes Bergdorf der Dolomiten UNESCO-Weltnaturerbe, das sich im Fodom-Tal (auch "Buchensteintal" genannt) im Hoch Agordino zwischen der Sellagruppe und Cima Portavescovo befindet. Arabba ist ein Ortsteil der Gemeinde Livinallongo del Col di Lana (Provinz Belluno) und ein der Täler, die die weltbekannten Sellaronda-Skirundtour um den Sellamassiv herum bilden; Arabba ist auch im Sommer ein beliebter Ferienort der Dolomiten. 

Entdecken Sie Arabba

Entdecken Sie Arabba

Zusammen mit den benachbarten Fassatal, Gröden und Gadertal bildet das Fodom-Tal die berühmteste Skirundtour der Alpen, d.h. die Sellarunde (Sellaronda): es geht um die faszinierende Skitour dieser vier ladinischen Täler rund um den wunderschönen Sellamassiv in den dolomitischen Provinzen Bozen (Gröden und Gadertal), Trient (Fassa-Tal) und Belluno (Arabba im Fodom-Tal).

Das ladinische Fodom-Tal gehörte bis 1923 zum Tirol und ist sehr reich an Geschichte, Museen und Monumenten: das Museum für die Geschichte, Gebräuche und Trachten der Ladiner und die Statue von Katharina Lanz (die Heldin des Fodom-Tals) im Ortsteil Pieve di Livinallongo; die wunderschöne "Alte Mühle" im Zentrum Arabba; die monumentalen Friedhöfe und Denkmäler für die Opfer des Ersten Weltkrieges wie das Militärdenkmal am Pordoijoch, der Militärfriedhof in Pian di Salesei oder die Ruinen des "La Corte"-Forts. Aber das echte Sinnbild des ganzen Fodom-Tales ist ohne Zweifel das antike Schloss Buchenstein ("Castello di Andraz" auf Italienisch), die alte Festung der Herren dieses Tals.

Wanderwege

Wandern in Buchenstein

Veranstaltungen