Die Sellaronda-Skitour in den Dolomiten

Emtionen um den Sellamassiv herum

Sellaronda (auch 'Sellarunde' oder 'Sella Ronda'), so wird die einzigartige und spektakulärste Skitour der Alpen genannt, welche auf Aufstiegsanlagen und Skipisten über die vier Dolomitenpässe rund um den wunderschönen Sellamassiv (Pordoijoch, Campolongopass, Grödner Joch und Sellajoch) führt.

Sellaronda

Die Vier Pässe-Skitour der Dolomiten

Die zusammenhängende Tour verbindet die vier ladinischen Täler Gröden-Val Gardena, Gadertal-Alta Badia, Arabba im Buchensteintal (Fodom) und Fassatal-Val di Fassa und kann locker an einem Tag in einer der beiden Richtungen befahren werden.

Im Uhrzeigersinn ist die Tour in Orange-Farbe, gegen den Uhrzeigersinn in grüner Farbe beschildert. Die Länge der Sellaronda beträgt insgesamt 40 Kilometer, davon sind 26 Km Skipisten und kann von einem mitttelmäßigen Skifahrer befahren werden.

Achtung: es wird empfohlen spätestens um 15.30 Uhr auf den letzten Pass zu gelangen, um am Ausgangsort rechtzeitig zurückzukommen. Bei schlechtem Wetter (Schneetreiben und starkem Wind) können einige Aufstiegsanlagen geschlossen sein.

TECHNISCHE DATEN:

- Gesamtlänge der Pisten: 26 km
- Art des Skipasses: tägiger Dolomiti Superski-Pass
- Gesamtfahrzeit der Tour (inkl. Mittagspause): 5/6 Std.
- Beste Monate, um die Sellaronda zu besuchen: Februar und März
- Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich

Sellaronda Unterkünfte

Wählen Sie Ihre Unterkunft in Arabba