Skilanglauf

Der Langlauf ist eine Sportart für alle. Er erfordert keine spezielle körperliche Verfassung und ermöglicht jedem, seine Geschwindigkeit und somit seine Anstrengung zu bestimmen.
Diese Sportart wird in zwei Techniken unterteilt:

  • die klassische Technik mit parallel zueinander geführten Skiern in den Loipenspuren; sie ist die beste Technik für flache Strecken und eignet sich weniger für Bergauf- oder Bergabteilstrecken oder bei Streckenverläufen mit anspruchsvollen Kurven
  • das Skating, eine Technik, bei der die Ski nicht in den Spuren gehalten werden, sondern abwechselnd zueinander gleiten

Die Loipen für die klassische Technik bestehen aus zwei Spuren, die das Schieben des Skis erleichtern und mehr Sicherheit und Geschwindigkeit ermöglichen; die Pisten für die Skating-Technik dagegen erfordern nur eine präparierte schneebedeckte Oberfläche.
Wer das Langlaufen zum ersten Mal ausprobiert, wird von der Stille und Ruhe, welche die im Wald angelegten und in die Unschuld der Natur gehüllten Loipen auszeichnen, angenehm überrascht sein. Dieser Sport versorgt Körper und Geist mit Sauerstoff und fördert die Entspannung aller Sinne.
Im Areal Cadore Dolomiten kann man auf der Loipe Deona in Cibiana di Cadore auf 1535 Metern über dem Meeresspiegel langlaufen. Die Loipen verlaufen um den Cibiana-Pass und gelten als eine der suggestivsten Langlaufstrecken der Provinz Belluno.
Die Loipe Deona bietet mehrere mittelschwere Ringe mit unterschiedlichen Längen: 2, 3, 4, 5 und 7,5 km.
Der kürzeste Ring ist 2 km lang und gänzlich ausgeleuchtet. Hier kann man folglich auch bei Nacht, inmitten der Natur und unter freiem Himmel, langlaufen.

Restaurants and snack bars at Passo Cibiana

Rent here your equipment