Cortina-Dobbiaco-Misurina

Schwierigkeitsgrad
Medien
Start
Cortina d'Ampezzo
Ziel
Cortina d'Ampezzo

Eine einfache, doch sehr abwechslungsreiche Panoramastrecke, die an einigen der bekanntesten Orte der Dolomiten vorbei nach einer schönen Abfahrt entlang des zauberhaften Misurinasees und durch den historischen Ortsteil Alverà wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.

Vom Busbahnhof in Cortina d’Ampezzo nimmt man die Staatsstraße Alemagna SS 51 nach Norden in Richtung Toblach/Österreich. Es geht etwa 15 Kilometer bis zum Gemärkpass leicht bergauf und anschließend die gleiche Kilometerzahl leicht bergab. Entlang der Strecke kann man nach Erreichen des Dürrensees Rast machen, um rechter Hand einen herrlichen Ausblick auf die Drei Zinnen zu genießen. Auf der Weiterfahrt in Richtung Toblach kommt man am Soldatenfriedhof im Ortsteil Nasswand vorbei und kann vor dem Ort Toblach linker Hand den smaragdgrünen Toblacher See erblicken.

Für den Rückweg nimmt man zunächst dieselbe Strecke nach Schluderbach, von wo aus man links auf die Landstraße SP 49 in Richtung des Ortsteils Misurina abbiegt, den man nach etwa 8 Kilometern erreicht. Man fährt entlang des malerischen Sees auf der Regionalstraße SR 48 weiter in Richtung Cortina d’Ampezzo und erreicht nach einem anspruchsvollen Auf und Ab den Tre-Croci-Pass, von dem aus es gemütlich bergab geht. Nachdem man den historischen Ortsteil von Cortina d’Ampezzo „Alverà“ durchquert hat, gelangt man wieder zum Ausgangspunkt.

Downloads

Stützpunkte

Ospitale, Cimabanche, Landro, Dobbiaco, Lago di Misurina, Passo Tre Croci, Rio Gere.

Info

Länge
67,30 km
Positiver Höhenunterschied
1092 m