Cortina liegt im Herzen der Dolomiten, einem der absolut schönsten und spektakulärsten Gebiete des Alpenraums zum Sportklettern. Geklettert wird fast ausschließlich auf Dolomit, einem Sedimentgestein voller Leisten, Pinches und Löchern verschiedenster Dimensionen. In Cortina gibt es zahlreiche Klettergärten mit präparierten Felswänden zum Sportklettern, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften, Umgebungen und Kletterarten bieten: historische sowie neuere Klettergärten mit kurzem oder längerem Zustieg, mit überhängenden Seillängen oder auf Felsplatten, in unterschiedlichsten Lagen und mit jedem Schwierigkeitsgrad. 

Ein Verzeichnis der Klettergärten von Cortina und Umgebung mit entsprechenden Lageskizzen und Details finden Sie im Reiseführer „Falesie a Cortina d’Ampezzo – Klettergärten in Cortina, Sport Climbing in Cortina“, herausgegeben vom Alpenverein „Scoiattoli“ Cortinas („Gruppo Scoiattoli Cortina“, wobei „Scoiattoli“ „Eichhörnchen“ bedeutet), der sich seit jeher für die Förderung des Klettersports einsetzt. Ein Großteil der Klettergärten Cortinas wurde durch den Verein „Scoiattoli“ mit Seillängen abgesichert und mit Routen versehen. Dieser kümmert sich außerdem um deren regelmäßige Instandhaltung. Der von Idea Montagna herausgegebene und veröffentlichte Reiseführer beschreibt 26 im Gebiet Cortina sowie in einigen benachbarten Gemeinden verteilte Sportklettergärten in italienischer, englischer und deutscher Sprache.

Entdecken Sie die Klettergärten Cortinas!

Cinque Torri

Die bekannteste und historisch bedeutendste Kletterwand von Cortina, mit einem bezaubernden Blick auf das ganze Tal

Bèco d’Ajàl

Klettergarten für geübte bis sehr erfahrene Kletterer mit einem vorwiegend auf Ausdauer basierenden Kletterstil

Crépe de Oucèra Alte

Langer felsiger Streifen mit über 80 Routen von mittlerem bis hohem Schwierigkeitsgrad

Crépe de Oucèra Basse

Einer der ersten Klettergärten in Cortina, der besonders für Anfänger geeignet ist

Volpèra, Campo, Sasso dei Finanzieri

Abwechslungsreiches Klettergebiet, das durch eine Reihe von überhängenden Felsblöcken gekennzeichnet ist, die im dichten Wald verstreut sind

Rio Gere

Ein Klettergarten für geübte bis sehr erfahrene Kletterer, mit Seillängen von bis zu 40 Metern

Colfiére

8 bis 15 m hoher Felsblock mit einem Kletterstil, der für die Stärkung von Fingern und Unterarmen geeignet ist

Croda Da Lago

Einer der Klettergärten Cortinas mit spektakulärster und außergewöhnlichster Aussicht auf 2.100 m.

Piccolo Lagazuòi und Sass de Stria

Zwei Felsen am Passo Falzarego, geeignet für Anfänger und Kinder, mit Routen von 4a bis 7b

Duca d'Aosta

Klettergarten auf 2.100 m zeichnet sich durch einen wunderschönen Blick auf das Ampezzo-Tal