Cortina-Averau-Croda da Lago

Nuvolau
Schwierigkeitsgrad
Schwer
Start
Cortina d'Ampezzo
Ziel
Cortina d'Ampezzo

Die Tour über Cortina-Averau-Croda da Lago gehört zu den anspruchsvollsten Trails, belohnt aber mit außerordentlichen Panoramen. Sie führt vorbei an Bergseen, hinauf zu Felsengipfeln und bietet atemberaubende Ausblicke, z. B. von der Berghütte Rifugio Scoiattoli (auf die 5 Torri) und von der Scharte Forcella Ambrizzola (Croda da lago, Lago di Federa, Croda del Becco, Croda Rossa, Cristallo, Tre Cime di Lavaredo).

Der Startpunkt ist am Run Hub. Hier läuft man bergauf in Richtung Mortisa und schlägt den Weg 428 ein. Hier geht es weiter auf den Wegen 430, 431, dann auf dem 406 in Richtung Peziè de Parù und schließlich auf dem Weg 424 nach Cianzopè. Danach läuft man erst auf dem 424, vorbei an den Berghütten Bai De Dones und Col Gallina, in Richtung Lago di Limedes.

Anschließend geht es weiter auf dem 419 bis Forcella Averau und wieder bergab auf dem 439 bis zum Rifugio Scoiattoli. Danach läuft man auf dem Weg 443 in Richtung Giau-Pass.

Hier schlägt man den 436 zu den beiden Scharten Forcella Col Piombin und Forcella Giau ein, um schließlich Forcella Ambrizzola zu erreichen.

Danach läuft man auf dem 434 bis zum Rifugio Croda da Lago und anschließend steil bergab – auf dem Weg 431 bis zum Lago d’Ajal. Zum Schluss kehrt man auf den Wegen 430 und 428 über Mortisa nach Cortina zurück.

Stützpunkte

Baita Bai de Dones, Rifugio Col Gallina, Rifugio Averau, Rifugio Croda da Lago, Rifugio Lago d' Ajal

Info

Dolomitengruppe
Nuvolau
Länge
37,40 Km
Boden
10% paved road, 20% dirt road, 70% single track
Positiver Höhenunterschied
2.127 m
Beste Jahreszeit
Juni - September