Via Ferrata Variante Tofana di Mezzo

Tofane
Panorama:  ★  ★  ★ 
Schwierigkeitsgrad
Schwer

Dieser mittelschwere Klettersteig von Bus di Tofana (Ra Valles) bis zum Gipfel der Tofana di Mezzo hat zwar noch keinen Namen, ist aber auf Grund seiner Kalkfelsen einzigartig. Es handelt sich um eine lawinensicher konzipierte Strecke, die sowohl im Sommer als auch im Winter begehbar ist. Sie wurde vom Ampezzaner Bergführer Andrea Piccoliori mit rund 500 m Seil, vielen Bügeln und 2 Steigleitern realisiert. Man erreicht Bus di Tofana über die Klettersteige Punta Aglio und Punta Anna, oder über die Seilbahn Freccia nel Cielo. Als Stützpunkt dienen hier die drei Berghütten Giussani, Pomedes und Ra Valles. Mit seiner südöstlichen Exposition genießt der Klettersteigs eine Lage mit beneidenswerten Panoramen. Der Höhenunterschied von Bus di Tofana bis zum Gipfel beträgt 350 m. Seit Oktober 2014 steht auch die Variante Tofana di Mezzo zur Verfügung. Sie ergänzt die drei bereits bestehenden Winterklettersteige (Col dei Bos, Cristallino d'Ampezzo mit Überquerung der Hängebrücke der Klettersteige Dibona und Sci Club 18).

RASTPLÄTZE

Berghütten Giussani, Pomedes und Ra Valles

 

 

Info

Dolomitengruppe
Tofane
Gipfel
Tofana Di Mezzo