Tofana Gebiet

Sportaktivitäten aller Schwierigkeitsgrade sowohl im Sommer als auch im Winter

sommer

sommer

Die Tofana-Gruppe ist die überragendste Felskulisse der Berge, die das Ampezzo-Tal einrahmen. Sie erstreckt sich mit ihren drei über 3.000 m hohen Gipfeln auf der Westseite des Talbeckens.

Gleich neben dem Olympiastadion fährt eine Bergbahn bis auf den höchsten Gipfels dieses Massivs, Cima Tofana.

Die Tofane bieten unzählige Aufstiegsmöglichkeiten aller Schwierigkeitsgrade für Bergwanderer und Mountainbiker.

In diesem Gebiet ist der brandneue Cortina Bike Park realisiert worden.

Einfache Wanderungen und MTB-Touren, mittelschwere Routen, wie die Rundwanderung Col Rosà mit Abstecher zu den Fanes-Wasserfällen oder zur eindrucksvollen Grotte der Tofana di Rozes, bis hin zu den Klettersteigen wie Ferrata Punta Anna bis auf den Gipfel der Tofana di Mezzo und Ferrata Lipella, die bis auf den Gipfel der Tofana di Rozes führt.

Kletterbegeisterten offenbart sich hier ein Labyrinth von Steilwänden, auf denen viele Kapitel der Geschichte des Bergsteigens geschrieben wurden.

winter

winter

Von den Abfahrten für Anfänger am Fuß der Tofana aus erreicht man mit dem neuen 6-sitzigen Sessellift „Tofana Express“ schnell die technisch sehr anspruchsvollen Pisten wie z.B. den berühmten Canalone und den allen bekannten „Schuss“.

Die Bergstation der Seilbahn Freccia del Cielo liegt auf 2500m im Gebiet Ra Valles, wo den ganzen Winter über perfekte Schneeverhältnisse gewährleistet sind. Die „Skitour Olympia“ führt auf die Spuren der unvergesslichen Sportler der 1956 hier ausgetragenen Winterolympiade und vermittelt Rennsportgefühle inmitten bizarrer Felsen.

Hier finden jedes Jahr die Damenweltcup-Rennen statt.