Motorradtour Seen - Rundfahrt (Alleghe)

Länge167 km

Belluno ist auch eine Provinz mit zahlreichen Seen; einige davon sind Stauseen zur Stromerzeugung, aber es gibt auch wunderschöne natürliche Seen, die ihre Entstehung dem Abgang von Lawinen oder der Schneeschmelze verdanken. Diese Tour führt uns auch kurz in die Provinz Treviso hinein, um auch die bezaubernde Gegend um den Passo San Boldo und die Seen von Revine kennenzulernen.

Die Rundfahrt startet am See von Alleghe und führt uns zwischen den Bergen auf beeindruckend malerischen Strecken zu einigen der schönsten Seen im Westen der Provinz Belluno, sowie auf einen Abstecher in die Provinz Treviso. Während der Fahrt bergab in Richtung auf das Tal des Cordevole zu lassen wir den Monte Piz rechts liegen: hier löste sich im Januar 1771 eine mächtige Lawine, die das Flussbett versperrte und so den wunderschönen See formte. Kurz darauf erreichen wir Agordo; ab hier geht es bergauf bis Rivamonte und die Forcella Franche, wo auf der linken Seite die kleine Strasse zum Dorf California abzweigt, das einst von Minenarbeitern bewohnt war. Weiter geht es bergab im Valle del Mis, das sich zuerst wild und unwegsam präsentiert, bis es sich dann zum gleichnamigen See hin öffnet – hier finden Sie etliche Raststätten vor. Durchqueren wir dann die Dörfer auf dem Grund des Valbelluna, um nach Trichiana zu gelangen; hier beginnt die Auffahrt zum bekannten Passo San Boldo längs der Strasse „Dei Cento Giorni“. Noch vor dem Pass wechseln Sie in die Provinz Treviso hinüber. Im Tal liegen die berühmten Seen von Revine. Biegen wir nach Norden ab Richtung Sella Fadalto und nehmen wir die Landstrasse als Alternative zur Autobahn – eine bei Motorradfahrern beliebte Strecke. Entlang der Strasse entdecken wir einige Bergseen, die in dieser Gegend zur Stromerzeugung angelegt wurden: den Lago del Restello, den Lago Morto und, hinter dem Sella Fadalto, den grossen Lago di Santa Croce – der zweitgrösste See in der Region Venetien. Die Strasse führt an den wunderschönen Bergen rund um Alpago vorbei nach Ponte nelle Alpi und Longarone. In der Nähe des Staudamms von trauriger Berühmtheit biegen wir links ab in das Valle di Zoldo. Noch vor Zoldo sehen wir links den Stausee von Pontesei. Das Tal, zuerst eng und unwegsam, öffnet sich hier und gibt die Aussicht auf die umliegenden Berge der Dolomiten frei; besonders interessant ist auch die Vegetation dieser Gegend. Die lange Auffahrt führt bis zum Passo Staulanza, dann geht es steil hinab nach Selva di Cadore, Colle Santa Lucia und Alleghe, wo sich unser Rundkurs schliesst. Lassen wir uns die besonders schöne Strecke rund um den See von Alleghe nicht entgehen!

 

  • Alleghe Ausgangspunkt
  • Alleghe Ankunftspunkt