Trekking - Toffol - Ponte di Sasso - Piz del Corvo (Selva di Cadore)

Schwierigkeitsgrad medium Zeitbedarf6 Stunden hin und zurück

TREKKING ROUTES | TOFFOL - PONTE DI SASSO - PIZ DEL CORVO | SELVA DI CADORE | DOLOMITE

Vom reizenden Ortsteil Toffol aus, wo Sie auch das Auto parken können, geht es bergauf und vorbei an typischen Häusern und Scheunen (Wanderweg CAI 465, Schild an der Ecke eines Heuschobers). Hier wird die Gemeindestrasse zu einem Feldweg. Nach wenigen Metern auf diesem Weg biegen Sie bei dem Staubecken an einer Wasserleitung rechts ab und überqueren den Fluss Loschiesuoi. Sie gelangen auf eine helle Lichtung; halten Sie sich links und wandern Sie talaufwärts in den dichten Tannenwald hinein, wo der Weg wieder ausgeschildert ist. Auf leichter Steigung wandern Sie durch das schöne wilde Tal des Loschiesuoi, begleitet vom Plätschern des klaren Flusses. Wenn Sie den Wald wieder verlassen und den Rio delle Baste überquert haben, gelangen Sie nach etwas mehr als einer Stunde auf einen bewachsenen Hang; vorbei an dem ungewöhnlichen Einschnitt namens „Sass Strenc“ erreichen Sie eine Weggabelung mit Hinweisschildern. Verlassen Sie hier den Wanderweg 465, der an den Hängen der Cernera-Gruppe weiterführt, und biegen Sie nach rechts in Richtung zur nahe gelegenen Ponte di Sasso und dem Piz del Corvo ab. Diese Stelle lohnt auf jeden Fall eine Rast, um die besonderen Formationen zu bewundern, die sich oberhalb des Flusses gebildet haben; im Sommer sind die umliegenden Wiesen von der vielfältigen Alpenflora bunt gesprenkelt. Nach Durchwanderung der natürlichen Brücke Ponte di Sasso befinden Sie sich in einem lieblichen weiten Kessel, in dem die sympatischen Murmeltiere ihr gemütliches Habitat gefunden haben. Der Weg ist mit roten Markierungen versehen und führt nach rechts weiter über die Hänge des Piz del Corvo. Vor ihnen erheben sich die Wände aus Lava des Corvo Alto, und weiter oben sehen Sie die Wand der Lasoni di Formin. Auf dem grasbewachsenen Sattel am Gipfel angekommen, erblicken Sie vor sich den Pelmo und die Civetta. Ein Hinweisschild aus Holz weist hier nach rechts auf den letzten steilen Anstieg zum Gipfel des Piz del Corvo (mit Gipfelkreuz und -buch), von dem aus Sie einen 360°-Rundblick auf die Dolomiten geniessen. Zurück auf dem Sattel, folgen Sie nach rechts den hölzernen Schildern mit dem roten Punkt über die ganze Weide hinweg bis zu den markierten Überresten der Alm Vallazza. Weiter geht es bergab, über den Bach Rio Sacuz hinweg, immer den roten Markierungen folgend bis Sie beim Fluss Cordon auf den Wanderweg CAI 466 stossen. Folgen Sie dem Fluss bergab nach rechts in das Valle di Mondeval di Sotto  hinein. Auf diesem Weg gelangen Sie auf den asphaltierten Waldweg zum Ortsteil Toffol.

 

Varianten: Nachdem Sie vom Gipfel bis zum Grassattel abgestiegen und dann nach links in das enge Tal vom Hinweg eingebogen sind, durchqueren Sie den weiten Kessel, der vom Rio delle Baste durchflossen wird; Sie gelangen so auf den WW CAI 465, der nach rechts hin über die Weiden der Corvo-Gruppe zum Valle del Cernera aufsteigt. In Kürze gelangen Sie zur Forcella Giau, mit Blick auf die Tofane-Gruppe. Der WW CAI 436 des Höhenwanderwegs Nr. 1 bringt Sie dann nach links hin zum Passo Giau. Während der Sommersaison hält hier um 15.55 h der Linienbus von Cortina d'Ampezzo, der Sie zum Ortsteil Santa Fosca bringt, von wo aus Sie in wenigen Minuten den Ausgangspunkt in Toffol erreichen.

 

  • Ausrüstung: Trekkingschuhe und Outdoor Bekleidung
  • Rastplätze: Alm
Warnung: Wir empfehlen ihnen eine karte benützen
Zusätzliche Hinweise: Wir empfehlen ihnen eine karte benützen
  • Cernera, Croda da Lago, Lastoi di Formin Dolomitengruppe
  • Piz del Corvo Gipfel
  • Süd Hang
  • 2383 m Höhe
  • 915 m Positiver Höhenunterschied
  • 915 m Negativer Höhenunterschied
  • Pfad, Asphaltstrasse Beschaffenheit des Bodens
  • Toffol - Selva di Cadore Ausgangspunkt
  • Piz del Corvo Ankunftspunkt
  • Sommer, Herbst Empfohlener Zeitraum
  • Medium Beliebtheit