Trekking - Traversata del Col di Lana

Schwierigkeitsgrad medium Zeitbedarf6 Stunden

Die Wanderung beginnt in Pieve di Livinallongo, genauer am Parkplatz im Ortsteil Palla. Folgen Sie dem Weg 21, bis Sie in kurzer Zeit die “Plan de la Lasta” erreichen; bleiben Sie bis zu seinem Ende auf diesem Weg um in die Gegend namens „I Ripari“ zu  gelangen. Von hier aus folgen Sie dem Weg Richtung Plan de la Chicia (2.054 m). Gehen Sie auf die Erhebung namens “Ciadiniei” zu (2.125 m) bis zu einem markanten Felsvorsprung namens “Cappello di Napoleone” (Napoleons Hut; 2.200 m). An dem Tunnel vorbei, den die Italiener konstruierten um mit einer potenten Sprengladung den von Österreichern besetzten Gipfel des Col di Lana zu sprengen, geht es auf dem Grat  weiter. Auf dem Gipfel des Col di Lana (2.452 m) finden Sie eine Raststätte und eine kleine Kapelle zum Gedenken an die Gefallenen aller Länder vor. Folgen Sie  dann dem Kamm, der den Col di Lana mit der Cima Sief (2.262 m) verbindet, vorbei an den Befestigungsanlagen und Gräben aus dem 1. Weltkrieg. Vom Gipfel der Cima Sief aus steigen Sie in Richtung Col de la Roda ab; kurz davor nehmen Sie den Höhenweg, der zur Esplanade namens “Accampamento Austriaco” führt, wo sich noch Überreste von Befestigungen aus dem Krieg finden. In kurzer Zeit geht es dann von hier aus nach Plan de la Chicia, dann auf derselben Strecke wie beim Aufstieg zurück zum Parkplatz in Palla.

  • Ausrüstung: Trekkingschuhe und Outdoor Bekleidung
  • Rastplätze: Hütte
  • Col di Lana Gipfel
  • 2452 m Höhe
  • 800 m Positiver Höhenunterschied
  • Pfad Beschaffenheit des Bodens
  • Pieve di Livinallongo Ausgangspunkt
  • Pieve di Livinallongo Ankunftspunkt
  • Sommer-Herbst Empfohlener Zeitraum