Skigebiet

Die Skigebiete der Val di Zoldo und Civetta befinden sich auf einer Höhe von zwischen 1300 und 2400 m.

Für Liebhaber des Ski- und Snowboard-Fahrens, sind die Val di Zoldo und das ganze Skigebiet der Dolomiten ein wahres Paradies, mit über 1200 km Pisten, blauem Himmel und strahlenden Sonnentage.

Ein Paradies, das vor 200 Millionen Jahren aus dem Urmeer entstanden ist. Die bekanntesten Gipfel der Dolomiten der Sella Gruppe, Marmolada, Civetta und Pelmo waren einst Korallenriffe.

Val di Zoldo: Das Tal im Herzen der Dolomiten, die schönsten Berge der Welt, wartet auf Sie!

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: direzione@valdizoldo.net

Das Skigebiet

Die maximalen Komfort für Ihren Skiurlaub.

Wettervorhersage

Wetter und Schnee in den Dolomiten

Geöffnete Pisten

Pisten und Lifte geöffnet

Skischulen

Das Skigebiet Schulen

Skipass

Preise und Büro-Öffnungszeiten

Winter-Familiengröße

Skifahren unter den Sternen

Nachtskilauf in Val di Zoldo

Für Sportbegeisterte die das Skifahren nie satt haben, gibt es am Abend 5 km. Herrlich beleuchtete Skipisten die über eine Seilbahn in ein Paar Minuten erreichbar sind.
Die beleuchteten Pisten sind die rote Cristelin und die schwarze Foppe.

Von Dienstag bis Samstag, von 19 bis 23 Uhr (Mittwoch reserviert nur für Skiathleten und clubs) kann man in einer magischen Atmosphere skifahren.

Gebirgsjäger Skitour

Das Skigebiet Civetta mit den Ortschaften Alleghe, Palafavera, Selva di Cadore und Zoldo, verfügt über 80 km. Pisten, die mittels modernster Aufstiegsanlagen miteinander verbunden sind und aufgrund programmierten Schnees immer befahrbar sind.

Einen tollen Abstecher in die Nachbarschaft bietet Ihnen die Gebirgsjägertour. Die Idee dazu kam vor zehn Jahren, dank der Skibusverbindung zwischen den Skigebieten Civetta und Passo Giau/Fedare. Seit der Saison 2008/2009 verbindet einen Sessellift die Gebiete 5 Torri mit dem Passo Falzarego, daher braucht man den Verbindungs-Skibus nicht mehr.

Mittelpunkt der Rundfahrt ist der Symbolberg des 1. Weltkriegs: der 'Col di Lana', um den die Tour führt. Überall gibt es Spuren des Kriegs zu entdecken: Fundstücke aus der Kriegszeit, Laufgräben mitten durch die Felsen, Wehrgänge und Forts.

Das Panorama, das man während der Rundfahrt genießt und welches ständig wechselt, wird den Touristen vollkommen erfüllen. Er wird von der stille der Natur während der Abfahrt Lagazuoi-Armentarola bezaubert sein; die Beförderung mit den Pferdeschlitten wird ihm Vergnügen bereiten; nahezu entzückt wird er als Abschluß die gewaltigen Eiswände des 'Great Canyon' der Serrai di Sottoguda erleben.

Skischulen und Skiverleih