KLETTERSTEIGE

Wer der Faszination von wilden Felswänden, Graten und Türmen erliegt aber keine ausreichende Alpinerfahrung für eine Sportklettertour hat, kann eine der vielen Via Ferrata Cortinas in Angriff nehmen. Eine Via Ferrata ist ein Klettersteig zu einem Gipfel oder einem anderen alpinistischen Ziel, der mit Stahlseilen, Seilleitern und anderen festen Verankerungen wie Treppen und Holzstegen ausgestattet ist.

Diese gesicherten Klettersteige werden für trittsichere, schwindelfreie, mit Karabinern und Klettergurten ausgerüstete Berggänger ein unvergessliches Erlebnis sein.

AUSGESTATTETE PFADE

Die einfachsten Klettersteigwege werden meist als Ausgestattete Pfade ("sentieri attrezzati") bezeichnet, die anspruchsvollsten Bahnen als "Klettersteige".
Diese speziell ausgestatteten Routen sind in Cortina d’Ampezzo dank der Wiederherstellung der Schützengräben des Ersten Weltkriegs entstanden und weiter ausgebaut worden.  Und nirgendwo gibt es so viele Ferrate wie in Cortina: die Berge des Ampezzo-Gebiets weisen ganze 15.560 Klettersteig-Meter vor.

Es ist immer empfehlenswert, sich bei den lokalen Bergführern oder Hüttenwirten Informationen über Wetter und Aufstiegsbedingungen einzuholen.

KLETTERSTEIGE

Buchen Sie jetzt Ihre Unterkunft in Cortina

VERLEIHGESCHÄFTE